Wald, Landwirtschaft und Ökologie

Wald
Der Wald steht für vieles: Erholung, Naturschutz, CO2-Speicher und Artenvielfalt. Nicht zu vernachlässigen ist auch der Wirtschaftsfaktor Wald. Holz ist ein wichtiger Wertstofflieferant als nachwachsender Rohstoff. Die Forstwirtschaft sichert auch Arbeitsplätze.Wir unterstützen die naturnahe und nachhaltige Waldbewirtschaftung im Kreis Altenkirchen.

Wasser
Die Versorgung mit gutem Wasser gehört für uns GRÜNE zur Daseinsvorsorge und dient dem Allgemeinwohl, weshalb wir uns für den Erhalt der natürlichen Trinkwasserreservoirs einsetzen. Wir wehren uns gegen eine Privatisierung der Wasserversorgung jedoch unterstützen wir unsere kleinen regionalen Unternehmen.

Wir fordern die Kontrolle und eine Minimierung der Schadstoffeinträge. Der Erhalt natürlicher Gewässer als Lebensraum ist für uns ein zentrales Anliegen. Zurück zur Renaturierung der Gewässer, natürliche Retentionsflächen müssen erhalten bzw. geschaffen werden. Gerade die Gewässer 3. Ordnung, in der Verantwortung der Kommunen, müssen auf Gefahren durch plötzliche Hochwasser untersucht und entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Landwirtschaft
GRÜNE Politik setzt sich für eine regionale, nachhaltige aber auch ökologische Landwirtwirtschaft ein. Die Landwirtschaft, besonders die bäuerlichen Familienbetriebe, sind auch hier in der Region in ihrer Existenz bedroht. Die einseitige Ausrichtung auf dem Weltmarkt, die ungesteuerte Milchmarktpolitik und das Festhalten des Bauernverbandes am Prinzip „wachse oder weiche“ wird in naher Zukunft das Ende vieler bäuerlichen Betriebe hier im Kreis Altenkirchen bedeuten. Das nehmen wir GRÜNE nicht hin. Dies als landwirtschaftlichen Strukturwandel zu bezeichnen ist nicht akzeptabel. Gerade die bäuerlichen Familienbetriebe sind für uns erhaltenswert. Die steigende Nachfrage der VerbraucherInnen nach regionalen und ökologischen Produkten zeigt, dass diese Betriebe eine wirtschaftliche Zukunft haben können. Entsprechend gestaltete Rahmenbedingungen müssen endlich geschaffen werden.

Besonders die ökologische Ausrichtung bedeutet, dass weniger Pestizide, weniger Mineraldünger, aber auch weniger Antibiotika eingesetzt werden müssen. Dies schont unsere Böden und unsere Gewässer.

Regionale Vermarktung
Regionale Vermarktung mit kurzen Transportwegen ist nachhaltig und bringt ökologische Vorteile. Ein gutes Beispiel sind die zahlreichen Wochenmärkte im Kreis und die regionalen Produzenten, die ihre Produkte oft direkt auf den Höfen vermarkten. Wir GRÜNE setzen uns für fairen und regionalen Einkauf und Konsum ein.

URL:http://gruene-ak.de/themen/wald-landwirtschaft-und-oekologie/